Dienstag, 28. Juni 2022

Superheldenkino: Thor "Love and Thunder" ab 6. Juli + Lesetipps

Bald ist es soweit: am 6. Juli kommt „Thor: Love and Thunder“ ins Kino!

Das neue Abenteuer im Marvel Cinematic Universe (MCU) begleitet den Gott des Donners (Chris Hemsworth) auf eine Reise, die für ihn komplett neu ist: die Suche nach innerem Frieden.

Aber natürlich kommt dabei die Action nicht zu kurz, in Gestalt des galaktischen Killer Gorr der Götterschlächter (Christian Bale), der kurzerhand die Auslöschung aller Götter anstrebt. 

Das ist selbst für Thor etwas viel und er holt sich starke Unterstützung. Mit dabei sind: Königin Valkyrie (Tessa Thompson), Korg (Taika Waititi) und Thors Ex-Freundin Jane Foster (Natalie Portman), die – coole Wendung – als Mighty Thor seinen magischen Hammer Mjölnir schwingt. 


Mehr zu Thor + Lesetipps

Thor ist eine der tragenden Säulen des Marvel-Universums und seine Comic-Abenteuer verzauberten das Publikum jahrzehntelang, bevor er auch zum Gott des Kinos und einer der bekanntesten Figuren des neuen Millenniums wurde. Seit jeher kämpft der Sohn des Odin gegen fürchterliche Bedrohungen!

Bei myComics gibt es eine aktuelle Leseprobe für Einsteiger:

Thor - Taschenbuch mit 6 ausgewählten Stories 
Ideal für Quereinsteiger und Neuleser: Sein Vater hat ihn rausgeworfen. Er ist mächtig angefressen. Und jeder, der ihm in die Quere kommt, wird es bitter bereuen. Klingt, als muss sich jemand die Hörner abstoßen. Aber dieser junge Mann schwingt einen Hammer und gebietet über Blitz, Sturm und Donner. Der mächtige Thor im Kampf gegen Mr. Hyde, gewaltige Roboter, Frostriesen, Liebeswirren und das Erwachsenwerden!

Weitere Lesetipps findet ihr hier: Tipps zum Einstieg in die Welt von Thor

*

Montag, 27. Juni 2022

Comicbuchpreis Ausschreibung 2023 läuft


Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung

Der Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung wird jährlich für einen hervorragenden, unveröffentlichten, deutschsprachigen literarischen Comic vergeben, dessen Fertigstellung absehbar ist. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert, und damit einer der höchstdotierten Comicpreise Deutschlands.

Neben dem Preisträger würdigt die Jury außerdem gute Bewerbungsarbeiten als Finalisten. Die so ausgewählten Künstler erhalten jeweils 2000 Euro, eine Urkunde und eine kleine Skulptur. 
 
Infos zur Ausschreibung
Die Ausschreibung für den Comicbuchpreis begann wie jedes Jahr am 1. Januar. Sie endet am 30. Juni. 

Als Bewerbungsunterlagen wird nicht die fertige Arbeit benötigt, sondern eine Projektbeschreibung mit Aussarbeitung der Story. Konkret bedeutet das:
- ein Exposé, das Status, Umfang und Zeitplan beinhaltet
- die Bewerberarbeit (Storyline, Skizzen, Seitenarchitektur, Stilmuster) 
- aussagekräftiger Lebenslauf  auf ca.1 Seite 

Weitere Infos gibt es online: Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung.


Bisherige Preisträger
  • Die Preisträger 2022 sind die Zeichnerin Sheree Domingo und der Autor Patrick Spät für ihr Werk "Madame Choi und die Monster", das die koreanische Mythenwelt und die reale Lebenswelten verflechtet. 
  • Die Preisträgerin 2021 ist Mia Oberländer für ihren autobiografischen Comic "Anna". Mia Oberländer ist für den Norddeutschen Rundfunk als Multimedia Assistentin tätig und macht gerade ihren Masterabschluss in Illustration an der HAW Hamburg.  
  • Der Preisträger 2020 ist Max Baitinger für sein Werk "Sibylla“. Baitinger war bereits 2016 mit „Röhner“ Finalist beim Comicbuchpreis. Die Jurybeurteilung: "Gewitzt und gekonnt beginnt er ein Erzählgerüst aus verschiedenen Ebenen zu konstruieren, das von bemerkenswerter grafischer Stärke zeugt.
  • Die Preisträgerin 2019 ist Anke Kuhl, die freiberuflich als Illustratorin und Autorin für verschiedene Verlage arbeitet und mit ihrer Familie in Frankfurt am Main lebt. Kuhl gründete 1999 mit Philip Waechter und Moni Port die Frankfurter Ateliergemeinschaft Labor. 
  • Die Preisträger 2018 sind der Autor Thomas Pletzinger und der Zeichner Tim Dinter für ihr Werk "BLÅVAND". 
  • Die Preisträgerin 2017 ist Tina Brenneisen, die Psychologie und Philosophie an der TU Dresden und der FU Berlin studiert hat. Sie arbeitet unter dem Pseudonym PoinT als Comiczeichnerin und Karikaturistin in Berlin und ist Gründerin der Parallelallee, einem kleinen, unabhängigen Verlag für Comics und illustrierte Literatur.
  • Der Preisträger 2016 ist Uli Oesterle, der seine Bewerbungsarbeit "Vatermilch" als fiktive Biografie über die dreißigjährigen Abwesenheit seines Vaters und als eine Geschichte über Wiedergutmachung verfasste. Oesterle ist es ein Anliegen, das schwere Thema in seinem grafischen Roman unterhaltsam und nicht ohne Humor zu erzählen.
  • Die Preisträgerin 2015 ist Birgit Wehye, die in Ihrer Arbeit "Madgermanes" die übliche Perspektive eines deutschen Blicks auf die Welt umdreht und von den Erfahrungen mosambikanischer Vertragsarbeiter in der DDR der achtziger Jahr erzählt.


Freitag, 24. Juni 2022

Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine



Comic Events zum Mitmachen, Informieren und Abstimmen
 

Comicbuchpreis Ausschreibung 2023
Der Einreichungszeitraum für den mit 20.000 Euro dotierten Comicbuchpreis endet am 30. Juni. Weitere Infos zum Preis und zu den bisherigen Preisträgern gibt es im Blog.

Thor im Kino
Superheldenkino! Nächste Woche startet "Thor: Love and Thunder" im Kino (am 6. Juli). Infos und Lesetipps dazu im myComics-Blog. 

Die Caricatura in Kassel präsentiert die nächste große Sammelausstellung Komischer Kunst im deutschsprachigen Raum unter dem Titel "Systemfehler". Die Ausstellung hat auch einen Online-Bereich, sie endet im September.
 
Ausstellung mit Wettbewerb für IllustratorInnen und ComiczeichnerInnen anlässlich des 100. Geburtstags von Klaus Dill - mit prominenter Jury: Flix, Meta Bene, das kritzelt, u.a. Einsendeschluss ist 30. Juni.
Tipp für ComiczeichnerInnen die bei der VG Bild-Kunst registriert sind: dort können nun Meldung der Werke für 2021 eingereicht werden, Meldeschluss ist 30. Juni. 

Aktuell läuft eine spannende Comic-Ausstellung in der 50 Werke von 12 Künstler*innen gezeigt werden. Zu sehen in der Kunsthalle Göppingen (Region Stuttgart), bis Ende Juni.
 
Webtoon Contest
Englischer Wettbewerb für Action-Storys mit großzügigen Preisen. Plus: Umsetzung in Animated Short für Platz 1. Einsendungen sind möglich zwischen 1. Juni und 31. Juli.

Der Dortmunder "schauraum: comic + cartoon" zeigt aktuell die Comic-Ausstellung "Horror im Comic". Die Ausstellung läuft bis 14. August.
 
Das Comic-Magazin "Comics & Mehr" veranstaltet zum ersten Mal einen Comic-Wettbewerb mit Preisgeld und Veröffentlichung. Gesucht werden Comic-Geschichten in unterschiedlichen Längen: von 8 bis 32 Seiten. Einsendeschluss ist 15. August.

Deutscher Cartoonpreis
Wie jedes Jahr sind Cartoonist*innen auch für 2022 wieder eingeladen, ihre Werke für den Deutschen Cartoonpreis einzureichen. Einsendeschluss ist der 9. September
 
Die VG-Bildkunst unterstützt Comicprojekte. Die Antragsfristen sind: 15. November und 15. Mai.

*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich


Donnerstag, 23. Juni 2022

Dill-Preis 2022 - Offenbach


Ausstellung mit Wettbewerb für IllustratorInnen und ComiczeichnerInnen 

Der Maler und Zeichner Klaus Dill (1922-2000) ist in Deutschland und der Welt vor allem als Karl-May-Illustrator bekannt

Anlässlich des 100. Geburtstags zeigt das Haus der Stadtgeschichte in Offenbach vom 18. September bis 6. November die Ausstellung „100 Jahre Klaus Dill – Illustrationen für Bessy damals und jetzt“.

Im Vorfeld der Ausstellung ist ein Wettbewerb ausgeschrieben, der sich an IllustratorInnen und ComiczeichnerInnen wendet. Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, die Ausstellung mit zeitgenössischen Interpretationen des Ausstellungsthemas zu ergänzen.

Die besten Arbeiten werden im Rahmen der Ausstellung gezeigt und fließen in den Bildband zur Ausstellung ein. Zudem sind Preisgelder in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt.
 
Die Jury ist mit Flix, Meta Bene, das kritzelt, Rolf Pohlenz, u.a. prominent besetzt.
 
Der Wettbewerb erlaubt die Einreichung von Cover-Artworks und/oder Comics. Deren Inhalt bleibt der Phantasie der EinreicherInnen überlassen, sollte aber Bezug auf die Themenwelt der Bessy-Hefte haben. 

Alle weiteren Infos zum Wettbewerb und der Ausstellung:
Dill-Preis 2022 

Einsendeschluss ist Sonntag, 30. Juni 2022. 

*

Tipp: in unserem Comic-Kalender gibt es weitere Comic-Aktionen, Messen und Wettbewerbe.

Mittwoch, 22. Juni 2022

Ginco Award - PreisträgerInnen

 


Der GINCO-Award ist der inklusive Deutsche Comicpreis der Independent-Szene

In 2019 wurde der GINCO-Award zum ersten Mal ausgelobt. GINCO steht dabei für "German Inclusive / Independent Comic". Der Award soll der Anerkennung und Auszeichnung von Comicschaffenden dienen, die über Self-Publishing, in Kleinverlagen und auf Plattformen für "Creator-Owned" Content (also zum Beispiel auf myComics) und auf ähnlichen Wegen ihre Werke veröffentlichen.

In Erlangen wurden im Rahmen des Comic Salons die diesjährigen Preisträger verkündet. 

Die Gewinner*innen der vier Preiskategorien sind:

Bester Webcomic
"Der Zeitraum / A fraction of Time“ von Lisa Frühbeis

Bester Printcomic
"Vasja, dein Opa“ von Anna Rakhmanko

Bester Kinder- und Jugendcomic
„Das Ungeheuer von Lake Oddleigh“ von Tor Freeman 

Bester Comic im Selbstverlag
„Warnebi“ von Wiebke Bolduan

myComics.de gratuliert den PreisträgerInnen 2022!

Weitere Links: 

Dienstag, 21. Juni 2022

"Systemfehler" - Caricatura Ausstellung


Systemfehler in Kassel

Alle 5 Jahre widmet sich die Caricatura Galerie Kassel parallel zur Weltkunstausstellung documenta einer Bestandsaufnahme der Komischen Kunst. Das Ergebnis wird in einer Ausstellung mit dem Titel "Systemfehler" gesammelt. Die diesjährige Ausstellung wurde Mitte Juni eröffnet und ist zu sehen bis 25. September:

Cartoons zum Irrsinn der Welt: Die letzte Auflage der caricatura im Jahr 2017 ging unter dem Titel »SYSTEMFEHLER« dem allumfassenden Irrsinn auf den Grund. Schon damals taten sich einige Abgründe auf. Heute – fünf Jahre später – ist festzustellen, dass sich der Irrsinn in der Welt immer weiter schraubt. Autokratisches Denken, Destabilisierung demokratischer Systeme und Radikalisierung in alle Richtungen sind allgegenwärtig, wobei eine Virus-Pandemie wie ein Katalysator wirkt. Das kann alles so nicht weitergehen! 

Mehr dazu auf der Webseite: Caricatura Galerie Kassel

Tipp: Parallel dazu zeigt eine digitale Ausstellung aktuelle Cartoons zum Krieg in der Ukraine. Die Ausstellung wird fortlaufend ergänzt: Systemfehler - Ukraine Spezial


Montag, 20. Juni 2022

Max und Moritz-Preise 2022: PreisträgerInnen

 

 

Der Max und Moritz-Preis gilt als eine der wichtigsten Auszeichnungen für Comic-Kunst und grafische Literatur im deutschsprachigen Raum. Er wird von der Stadt Erlangen im Rahmen des alle zwei Jahre stattfindenden Internationalen Comic-Salons verliehen.

Die Max und Moritz-Preise 2022 wurden am Abend des 17. Juni im Erlanger Markgrafentheater in neun Kategorien vergeben. Im Vorfeld der Preisverleihung war eine Liste mit 25 von der Jury und 3 vom Publikum nominierten Titel bekannt gegeben worden. 

myComics.de gratuliert den PreisträgerInnen 2022!

Wir freuen uns besonders, dass mit Jeff Chi und Daniela Schreiter auch 2 myComics-Mitglieder dabei sind :)

Alle PreisträgerInnen im Überblick:

  • Beste deutschsprachige Comic-Künstlerin: Birgit Weyhe 
  • Bester deutschsprachiger Comic: „Work-Life-Balance“ von Aisha Franz 
  • Bester internationaler Comic: „Dragman“ von Steven Appleby
  • Bester Sachcomic: „Im Spiegelsaal“ von Liv Strömquist 
  • Bester Comic für Kinder: „Trip mit Tropf“ von Josephine Mark 
  • Bestes deutschsprachiges Comic-Debüt: „Melek + ich“ von Lina Ehrentraut | „Pfostenloch“ von Daniela Heller | „Who's the Scatman?” von Jeff Chi 
  • Spezialpreis der Jury: Alexander Braun 
  • Publikumspreis: „Lisa und Lio“ von Daniela Schreiter 
  • Sonderpreis für ein herausragendes Lebenswerk: Naoki Urasawa