Freitag, 29. Mai 2020

Comic Kalender: Events, Deadlines, Termine



Comic Events zum Besuchen, Mitmachen, Abstimmen und Dabeisein


Ginco-Award
Der inklusive deutsche Comicpreis der Independent-Szene geht 2020 in die zweite Runde. Der Award richtet sich an Comicschaffende, die über Self-Publishing, Kleinverlage oder Creator-Owned Plattformen ihre Werke veröffentlichen (also auch bei myComics!). Der Preis ist jetzt für Einreichungen offen.

80 Jahre Marvel - Verlosung! 
Zum Jubiläum gibt es von Marvel für Comicfans ein ganz besonderes Highlight: eine Sammelkollektion mit den bedeutendsten Momenten der Marvel-Historie - und bei myComics eine Verlosung dazu:)

Künstlerresidenz-Programm in Angoulême für Comiczeichner  
Das "Maison des Auteurs" in Angoulême bietet für Comiczeichner ein Künstlerresidenz-Programm an, nächste Deadline zur Anmeldung ist 10. Juni.

Hamburger Literaturpreise mit Kategorie Comic
Die Hamburger Literaturpreise umfassen 7 Kategorien - eine davon ist: Comic! Für Leute im Raum Hamburg: eingereicht werden können Arbeitsproben, Preisgeld 6.000 Euro, Einsendeschluss: Donnerstag, 15. Juni. 

NextComics-Festival in Linz 
Österreichs einzigartiges Comicfestival in 2020 ist wiedereröffnet! Die Ausstellungen sind zu sehen bis zum 30. Juni, das Motto ist: "Rollenbilder".

Comicbuchpreis  
Seit Januar läuft die aktuelle Ausschreibungsrunde für den mit 20.000 Euro dotierten Comicbuchpreis. Sie endet am 1. Juli. Infos zum Preis und zu den bisherigen Preisträgern von 2015 bis 2020 gibt es im Blog.

Max und Moritz Preise- Update
Leider musste auch der Comic-Salon Erlangen abgesagt werden. Jetzt hat das Kulturamt Erlangen Infos zum Ablauf des Preises bekanntgegeben: die Bekantngabe der Nominierten soll Anfang Juli erfolgen, dann wird auch die dritte Runde des Publikumspreises starten.

Hilfsangebote für freie Künstler und Kulturschaffende 
Um KünstlerInnen und Kulturschaffende in der schwierigen Situation zu unterstützen gibt es nationale und regionale Hilfsangebote. Im myComics Blog sammeln wir Links und Tipps.

Aktion für Comic-Läden in der Krise
Das neue Online-Verzeichnis comics-kaufen.de hilft ab sofort Comicfans und Comicläden mit Händlerindex und Infos

Crowdfunding: #nichtgesellschaftsfaehig
Wichtiges aktuelles Crowdfunding-Projekt mit Comickünstlern: #nichtgesellschaftsfaehig. Das erste Crowdfunding-Ziel ist erreicht, jetzt geht es um die nächsten Steps. Das Crowdfunding ist verläängert bis Ende Juli.

Deutscher Cartoonpreis
Unter dem Motto "Corona - die Cartoons des Jahres 2020" sind Cartoonisten dieses Jahr wieder eingeladen, ihre Werke für den Deutschen Cartoonpreis einzureichen. Einsendeschluss ist der 4. September.


Gratis Comic Tag - verschoben
Im Mai war der Gratis Comic Tag geplant - der Termin wird verschoben, auf Herbst 2020.

Förderung für Comicprojekte 
Die VG-Bildkunst unterstützt Comicprojekte. Die Antragsfristen sind: 15. Mai und 15. November.

*

PS: Weitere Updates und Ergänzungen zu den Veranstaltungen folgen wöchentlich


Donnerstag, 28. Mai 2020

80 Jahre Marvel Jubiläums-Sammelkollektion: Verlosung!



Marvel feiert Jubiläum! 

Dieses Jahr feiert der Comicverlag Marvel seinen achtzigsten  Geburtstag! Als der kleine amerikanische Timely-Verlag sich vor 80 Jahren in die abenteuerliche Welt der Superhelden wagte, hatte wahrscheinlich keiner der Beteiligten damit gerechnet, dass es eines Tages ein ganzes Marvel-Universum geben wird, das unzählige Fans in der ganzen Welt begeistert.

Zum Jubiläum gibt es für Comicfans ein ganz besonderes Highlight: eine Sammelkollektion mit den bedeutendsten Momenten der Marvel- Historie. Mit dabei sind die Helden wie Spider-Man, Iron Man, Captain America, Hulk, Captain Marvel, Dr. Strange, Blade, die X-Men, Jessica Jones, Wolverine, Punisher, Thor, Silver Surfer, Deadpool und viele mehr.

Zum Mitfeiern verlosen wir von der Sammelkollektion 1 Box-Bundle (Stickeralbum + komplette Box) und 2 Schnupper-Bundle! 





Aktuelle Marvel-Leseproben bei myComics: 

Weitere Links: 

Verlosung
Um an der Verlosung teilzunehmen, einfach eine Mail mit dem Stichwort "80 Jahre Marvel" an die folgende Mailadresse schicken: post@mycomics.de. Und eure Adresse dabei nicht vergessen! Stichtag für die Verlosung ist Montag, 15. Juni.

Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel: Jeder darf mitspielen, ausgenommen die Mitarbeiter der Panini Verlags GmbH. Bei der Gewinnauslosung sind Rechtsweg und Barauszahlung ausgeschlossen.

.

Dienstag, 26. Mai 2020

Hamburger Literaturpreise mit Kategorie Comic



Die Hamburger Literaturpreise umfassen 7 Kategorien - eine davon ist: Comic! 

Für Autorinnen und Autoren aus Hamburg (oder dem Gebiet des Hamburger Verkehrsverbundes) läuft aktuell die Ausschreibung für die Hamburger Literaturpreise. Das ist auch für ComiczeichnerInnen und IllustratorInnen interessant:

Kategorie „Comic“
Auszeichnung: 1 Preis à 6.000 Euro Vergabe: nicht anonym

Ausgezeichnet wird ein Comic, eine Graphic Novel bzw. eine erzählerisch komplexe Bildgeschichte mit einem Umfang von mindestens 48 Seiten. Eingereicht werden können Arbeitsproben aus unfertigen oder abgeschlossenen Werken, die nicht bei einem anderen Wettbewerb ausgezeichnet wurden oder durch eine dotierte Nominierung geehrt wurden und bis zur Preisverleihung unveröffentlicht sind.

Die Vergabe des Preises wird begleitet vom Hamburger Comicfestival e.V., der 2020 den Comiczeichner und Illustrator Prof. Markus Huber (Muthesius Kunsthochschule Kiel) als Experten in die unabhängige Jury entsendet.

Exposé Arbeitsproben als PDF: 5 bis 30 fertig erstellte Seiten, optional bis zu 20 weitere Story- boardseiten

Einsendeschluss: Donnerstag, 15. Juni 2020

Weitere Infos: Hamburger Literaturpreise


Montag, 25. Mai 2020

Comicbuchpreis 2020: Preisträger + Finalisten


Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung

Der Comicbuchpreis der Berthold Leibinger Stiftung wird jährlich in Stuttgart für einen hervorragenden, unveröffentlichten, deutschsprachigen literarischen Comic vergeben, dessen Fertigstellung absehbar ist. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert, und damit einer der höchstdotierten Comicpreise Deutschlands.

Infos zur nächsten Ausschreibung
Die Ausschreibung für den Comicbuchpreis beginnt jedes Jahr am 1. Januar und endet am 1. Juli. Weitere Infos gibt es online: Comicbuchpreis der Leibinger Stiftung.

Preisverleihung des aktuellen Preisträgers
Max Baitinger ist mit seinem Band „Sibylla“ Preisträger des Comicbuchpreises der Berthold Leibinger Stiftung 2020. (Die Preisverleihung findet am Montag, 4. Mai 2020, um 18 Uhr im Literaturhaus Stuttgart statt.) Der Preis wird zum sechsten Mal verliehen.

UPDATE: Die Preisverleihung des #Comicbuchpreises 2020 der Berthold Leibinger Stiftung ist vom 4. Mai auf den 8. November 2020 verschoben. Auch dann im Literaturhaus Stuttgart.



In "Sibylla" greift Baitinger die Geschichte der Greifswalder Dichterin Sibylla Schwarz aus dem 17. Jahrhundert auf und setzt sich gleichzeitig mit der Lebenswirklichkeit des Dreißigjährigen Krieges, mit Vertreibung und Exil, Sittenlehre und religiösen Bekenntnissen auseinander. Max Baitinger war bereits 2016 mit „Röhner“ Finalist beim Comicbuchpreis. Er arbeitet als freischaffender Illustrator in Leipzig, vertreibt eigene Zines und Drucke seiner Arbeiten und veranstaltet mit befreundeten KollegInnen den „Millionaires Club“, das Leipziger Comic- und Grafik-Festival.

Finalisten
Neben der Preisträgerin würdigte die Jury neun Finalisten. Die so ausgewählten Künstler erhalten bei der Preisverleihung  jeweils ein Preisgeld in Höhe von 2000 Euro, eine Urkunde, eine kleine Skulptur.

Die Finalisten 2020 sind:
  • Anke Feuchtenberger
  • Jul Gordon 
  • Stefan Haller 
  • Nienke Klöffer
  • Nicolas Mahler 
  • Eva Müller
  • Lena Steffinger
  • Jochen Voit und Sophie Hirsch
  • Nacha Vollenweider

Bisherige Preisträger
  • Die Preisträgerin 2019 ist Anke Kuhl, die freiberuflich als Illustratorin und Autorin für verschiedene Verlage arbeitet und mit ihrer Familie in Frankfurt am Main lebt. Kuhl gründete 1999 mit Philip Waechter und Moni Port die Frankfurter Ateliergemeinschaft Labor. 
  • Die Preisträger 2018 sind der Autor Thomas Pletzinger und der Zeichner Tim Dinter für ihr Werk "BLÅVAND". 
  • Die Preisträgerin 2017 ist Tina Brenneisen, die Psychologie und Philosophie an der TU Dresden und der FU Berlin studiert hat. Sie arbeitet unter dem Pseudonym PoinT als Comiczeichnerin und Karikaturistin in Berlin und ist Gründerin der Parallelallee, einem kleinen, unabhängigen Verlag für Comics und illustrierte Literatur.
  • Der Preisträger 2016 ist Uli Oesterle, der seine Bewerbungsarbeit "Vatermilch" als fiktive Biografie über die dreißigjährigen Abwesenheit seines Vaters und als eine Geschichte über Wiedergutmachung verfasste. Oesterle ist es ein Anliegen, das schwere Thema in seinem grafischen Roman unterhaltsam und nicht ohne Humor zu erzählen.
  • Die Preisträgerin 2015 ist Birgit Wehye, die in Ihrer Arbeit "Madgermanes" die übliche Perspektive eines deutschen Blicks auf die Welt umdreht und von den Erfahrungen mosambikanischer Vertragsarbeiter in der DDR der achtziger Jahr erzählt.




Mittwoch, 20. Mai 2020

Aufruf zum Deutschen Cartoonpreis 2020



Beste Bilder - Die Cartoons des Jahres 2020

Die Frankfurter Buchmesse und der Lappan Verlag rufen auf zum Deutschen Cartoonpreis, und laden alle Cartoonisten zur Teilnahme ein. Thema dieses Jahres ist Corona:

Wenn nicht noch etwas Wahnsinnigeres passiert, geht 2020 als Corona-Jahr in die Geschichte ein. Wir laden alle Cartoonisten und Cartoonistinnen dazu ein, ihre besten Corona- und anderen Cartoons, die seit November 2019 entstanden sind, einzureichen. (Wir legen uns nicht auf eine Anzahl der Cartoons fest, die eingeschickt werden soll, wichtig ist, dass die besten Cartoons geschickt werden.)

Aus allen Einsendungen erfolgt die Auswahl für das Buch „BESTE BILDER 11 – DIE CARTOONS DES JAHRES 2020“. Aus dieser Auswahl ermittelt die Jury die Gewinner*innen des Deutschen Cartoonpreises 2020.

Der Deutsche Cartoonpreis ist dotiert mit:
3.000 € für den 1. Preis
2.000 € für den 2. Preis
1.000 € für den 3. Preis.


Einsendeschluss ist Freitag 4. September 2020

Weitere Infos:



Dienstag, 19. Mai 2020

Comfor-Jahrestagung vom 08. bis 10.Oktober



Comfor-Jahrestagung vom 08. bis 10. Oktober 

"Comics und Agency – Akteur*innen, Öffentlichkeiten, Partizipation" - das ist das Thema der   ComFor-Jahrestagung 2020.

 Die Tagung möchte versuchen, über den Begriff der medialen ‚Handlungsmacht‘ bzw. ‚Handlungsinitiative‘ (Agency) einen Dialog zwischen den verschiedenen disziplinären Zugängen zum Medium Comic und verwandten populären narrativen Bildern (etwa Mangas, Graphic Novels oder Cartoons) herzustellen. Zu diesem Zweck sollen bspw. Perspektiven der seit den 1990er Jahren boomenden Akteur-Netzwerk-Theorie und einer daran anschließenden Akteur-Medien-Theorie für die Comicforschung produktiv gemacht werden, um die Komplexitäten medial verteilter Handlungsmacht im Kontext historischer wie gegenwärtiger Comickulturen zu rekonstruieren.

Die Jahrestagung findet als Online-Veranstaltung statt. Die Einreichfrist für Abstracts ist auf den 15. Juni ausgedehnt worden.

Weitere Infos zur Tagung auf der Webseite der ComFor:
Jahrestagung: Thema und Update

Seit 2006 veranstaltet die Gesellschaft für Comicforschung e.V. jährlich eine große Wissenschaftstagung. Die Tagung in 2020 ist die 15. Jahrestagung der COMFOR.

Freitag, 15. Mai 2020

Interview mit Kenneth Rohlf ("Die Parrots")


"Wie eine so unschuldige Seele wie ich zu so einem Job gekommen ist? Tja, das ist ziemlich kompliziert."

Im "Herausgefordert" myComics-Wettbewerb standen 8 Stories zur Wahl, wie immer in den verschiedensten Stilrichtungen und Formaten.

Platz 2 im Wettbewerb haben die Luftpiratin von Kenneth Rohlf mit "Die Parrot's - Vatertag" für sich gekapert - die Story spielt in einer fremden aber dennoch vertrauten Welt, in der 3 Völker leben: Menschen, Mamalaysianer und Birdanier - die alle die gleiche Sprache teilen, was aber nicht wirklich zu friedlichen Verhältnissen führt - im Gegenteil.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben die Chance genutzt, Kenneth Rohlf zu seinem Comic und zu aktuellen Projekten und Aktivitäten zu interviewen:


Woher kam die Idee zu deinem Comic "Die Parrots – Vatertag“?

Im Grunde ganz einfach. Ich stehe auf Piraten, alte Flugzeuge und diese Art von Setting. Und da ich nie so richtig zufrieden mit meinem Bounty Punks Comic war habe ich dann irgendwann beschlossen eine neue Welt zu erschaffen .

Woran arbeitest du gerade? Wo findet man mehr von dir? 

Ich arbeite gerade an weiteren Geschichten der Parrots so wie an einem Pen and Paper Regelwerk zu dem Universum. Aktuell kann man noch auf meiner Wordpress Seite Voodoo-Comix weitere Comics von mir lesen diese sind aber noch in arbeit und da kann sich noch einiges ändern.



Wann hast du mit dem Comiczeichnen angefangen, und wie kamst du dazu?

Die Antwort darauf ist vermutlich die typische. Eigentlich schon immer. Aber die Ambitionen es in einer vorzeigbaren Qualität abzuliefern etwa seit 2016.

Das erste Comicheft, das du dir selbst gekauft hast, war:

Mein erstes Comic Heft war Teenange Mutant Ninja Turtles Nr. 4 von Kevin Eastmam und Peter Laird.. Was auch gleichzeitg die Inspiration zum Zeichnen für mich war und bis Heute zählen die alten Mirage Studio, Ninja Turtles auch zu meiner absoluten Lieblings Reihe.



Wenn du dich für eine Woche in eine Comicfigur verwandeln könntest, wer würdest du dann sein?

Schwierig. Denn meist sind die Leben von Comicfiguren ja extrem kompliziert und stressig. Domino aus X-men vielleicht da Ihre Superkraft Glück ist, aber selbst sie gerät ja ständig in schwierige Situationen.

Was sind Deine aktuellen Favoriten auf myComics? 

Apfel finde ich tatsächlich ziemlich gelungen, El Herpez ist aber auch sehr Charmant.

Vielen Dank für das Interview!


******


Weitere Interviews + Links:

Mehr von Kenneth Rohlf gibt es auf seiner Webseite Voodoo-Comix

Weitere myComics-Interviews und Links gibt es hier: myComics Interviews + Wettbewerbe

.