Montag, 19. November 2012

Interview mit Dogtari + Jeannette („Brunos Baby Album")



Diesmal hat Dogtari zusammen mit Jeannette Brown den Sprung nach ganz oben geschafft: Der erste Platz im Oktober-Wettbewerb geht an "Brunos Baby-Album"! Herzlichen Glückwunsch!

Im Februar beim Cartoon-Wettbewerb hatte es Dogtari mit seinen Bruno-Cartoons den 2. Platz belegt - die Cartoon-Kampagne und das am Ende des Wettbewerbs entstandene Wimmelbild werden viele noch in Erinnerung haben, und bemerkenswert waren auch die "Nebeneffekte" des Wettbewerbs, Dogtari erklärte danach: "Als ich auf Facebook den Aufruf startete, mir Bilder von vierbeinigen Fans zu schicken, die ich als Brunos Wahlkampfhelfer in die Cartoons einbauen konnte, war ich von der Reaktion überwältigt. ...Ich kann mich nur bei allen für diesen tollen Wahlmonat bedanken. Die vielen, sehr persönlichen Zuschriften, haben mir nun eine klare Richtung aufgezeigt wie ich Dogtaris Daily Cartoons weiter entwickeln muss." (aus dem März-Interview mit Dogtari)



Im Sommer 2012 ergab sich dann der Kontakt zu Jeannette Brown, die selbst 3 Deutsche Doggen hat. Jeannette ist von Beruf Redakteurin und publizierte von 2007 bis 2009 das DANES Magazin. Jeannette ist zweisprachig und übersetzte am Anfang die in 2011 von Dogtari gezeichneten Bruno Cartoons für den englischsprachigen Blog. Das führte zu einer engen Zusammenarbeit und einem regen Ideen Austausch mit Dogtari. So sind jetzt einige Bruno Cartoons auf Jeannettes Ideen aufgebaut und einige auf Dogtaris, und die meisten eher das Ergebnis mehrerer sehr lustiger Telefongespräche zweier vom Doggen Virus infizierter.

Woher kam die Idee zu "Brunos Baby Album"?

Jeannette Brown: Dogtari hatte gerade seine beste Freundin Rala verloren. Rala war Dogtari’s künstlerische Muse und das Vorbild von Bruno und ihr Verlust schmerzte sehr. Um Dogtari zu trösten und ihn auf einen neuen Doggenwelpen sanft einzustimmen griff ich in die Schatzkiste meiner Erfahrungen mit der Aufzucht von drei Doggenwelpen und daraus entstand Bruno’s Baby Album.

Dogtari: Ich denke ein Teil des Erfolges der Bruno Cartoons liegt daran, dass es nicht um den schnellen Lacher sondern vor allem um Gefühle geht. Deshalb konnte ich nach dem Tod meiner Dogge nicht so einfach mit lustigen Doggen Cartoons wieder zur Tagesordnung übergehen, als wenn nichts gewesen wäre. Jeannettes Idee mit den Baby Geschichten war für mich ein perfekter Ausweg den Tod meines Hundes zu verarbeiten. Es hat zum Glück nicht nur als Selbsttherapie funktioniert sondern kommt bei der stetig wachsenden Bruno Fan Gemeinde auch gut an.
 
Wie lief die Zusammenarbeit zwischen euch?

Dogtari: Jeannette ist ein echter Glücksfall für das Projekt Bruno. Als ich im Sommer 2011 mit „Dogtaris Daily Cartoons“ begann, hatte ich zwar die leise Hoffnung den einen oder anderen Mitstreiter zu finden, dass ich mit Jeannette eine zweisprachige, dreifache Doggen Mama mit einem feinen Gespür für Humor finde, hätte ich nicht zu hoffen gewagt. Neben der Projektarbeit hat sie mir auch meine neue Dogge „Scully“ vermittelt – die Ideen werden also nicht so schnell ausgehen. Als sehr angenehm empfinde ich auch die Professionalität in der Zusammenarbeit. Obwohl wir uns bislang nur via Internet und Telefon kennen, funktionieren Abstimmung und Termin gerechte Kooperation ausgezeichnet.

Jeannette: Die Zusammenarbeit mit Dogtari empfinde ich als sehr intuitiv und flüssig. Wir lassen uns gegenseitig viel Raum für Kreativität und alles ist ein „Kann“ aber kein „Muss“. Wir haben sehr viel Spass mit Bruno und ich bin immer wieder fasziniert wie genau Dogtari’s Zeichnungen doch das Gemüt und die Art der Deutschen Dogge trifft.

Dogtari und Scully

Habt ihr davor schon einmal zusammen gearbeitet, beziehungsweise plant ihr weitere gemeinsame Projekte?

Jeannette: Wir haben vorher noch nicht zusammen gearbeitet. Ich bin zufällig auf Dogtari’s täglichen Cartoon Blog gestoßen und war gleich so begeistert dass ich seinen ersten Comic Band kaufen musste. Auch hat mich sein Blog inspiriert meinen eigenen Blog zu schreiben „Lotterleben der Luxusdoggen“. Der wiederherum begeisterte Dogtari, und der Rest ist Geschichte. Dogtari lud mich ein mit ihm zu arbeiten und ein paar Monate später entstand das Baby Album. Wir planen durchaus noch viele Projekte gemeinsam zu machen. Das Baby Album werden wir als Hardcover publizieren.

Dogtari: Nach dem erfolgreichen Start mit Brunos Baby Album werden wir zu „Thanks Giving“ eine kleine kreativ Session mit Truthahn und Doggen einlegen und neue Projekte planen.

Jeannettes Arbeitsplatz

Woran arbeitest ihr jeweils gerade?

Jeannette: An Bruno’s nächstem Buch natürlich.

Dogtari: Neben den Daily Cartoons versuche ich eine Merchandising Kollektion rund um Bruno zu entwerfen. Darüber hinaus treibe ich die Internationalisierung der Bruno Cartoons voran. Bruno erscheint neben den Veröffentlichungen auf diversen Online Plattformen mittlerweile mit einer eigenen Rubrik im UDD Magazin des Deutschen Doggen Clubs. Es liegen schon Anfragen von Hunde Magazinen aus Holland, Italien und den USA vor und weiter Länder sind in Vorbereitung.

Was sind eure aktuellen Favoriten auf myComics?

Jeannette: Als Frau finde ich natürlich „Pinkmützchen“ großartig, daneben bin ich Fan von Walterscheid und von den 24h Comic Beiträgen hat mir „Infiltriert“ sehr gut gefallen.

Dogtari: Da kann ich Jeannette nur zustimmen… Dachma und Walterscheid gehören auch zu meinen Favoriten. „Die Thekenpiraten“ von Stephan Baier, Steff Murschetz „Free Pussy Riot“ und „Deutsche Einheit“ von Stephan Probst finde ich ebenfalls großartig.

Danke für das Interview!

******

Weitere Links + Interviews:

Dogtari bei myComics:
Dogtari (Yoga mit Dogge, Bruno-Cartoons)

Dogtari-Webseite:
Dogtaris Daily Cartoon

Weitere Interviews mit myComics-Wettbewerb Gewinnern gibt es hier: myComics-Interviews


.

1 Kommentar:

  1. Glückwunsch zum Sieg im Oktober und weiter gutes Gelingen, Hundebande!

    AntwortenLöschen