Mittwoch, 2. Juli 2014

Interview mit Oliver Mielke und Hannes Radke zu "NiGuNeGu"


Romantik die auch Männer verstehen...
Abgeleitet von den drei Hauptcharakteren, dem Nice Guy, dem Nerd und dem Guru, prä­sentiert dieser Comic all die Irrungen, Wirrungen, Missverständnisse und Probleme im Zusam­menfinden der Geschlechter.

Im aktuellen myComics Wettbewerb - Leben, Lust und Tod kam die nerdige  "NiGuNeGu" Leseprobe von Oliver Mielke und Hannes Radke so gut an, dass ihre Story direkt auf dem ersten Platz landete.

Wie immer wollten wir mehr zu den Gewinner-Comics wissen, und haben Oliver Mielke und Hannes Radke zu "NiGuNeGu", ihrer eigenen Comic-Geschichte und zu aktuellen Projekten befragt:

Woher kam die Idee zu „NiGuNeGu“?

Die Idee zum Comic rührt zum Einen aus vielen eigenen Erfahrungen und Erlebnissen und zum Anderen daher dass wir ein Thema gesucht haben, das es bis dato so noch nicht gegeben hat. Hinter dem Titel NiGuNeGu verbirgt sich ein Genre, das wir frei “Bromantic Comedy” getauft haben. Eine aus dem Leben gegriffene Geschichte, über eine ungewöhnliche Freundschaft und die Suche nach der wahren Liebe. Der Comic präsentiert all die Irrungen, Wirrungen und Missverständnisse im Zusammenfinden der Geschlechter. NiGuNeGu ist abgeleitet von den drei Hauptcharakteren, dem Nice Guy, dem Nerd und dem Guru.
Die Geschichte spielt überwiegend in der kleinen aber schönen Stadt Hildesheim.

Skizze zu NiGuNeGu

Wie läuft die Zusammenarbeit zwischen euch bei NiGuNeGu?

Wir haben die Arbeit bei NiGuNeGu so aufgeteilt, dass der Autor (Oliver Mielke) die Story vorab schreibt und in ein Storyboard mit Vorabskizzen einbaut. So kann der Zeichner (Hannes Radke) mit möglichst wenig Vorarbeit sofort mit der Umsetzung der Zeichnungen beginnen. Diese werden anschließend von ihm geinkt und koloriert. Die neueste Seite wird von ihm dann, nach eventuellen Korrekturdurchläufen, jeden Montag auf „NiGuNeGu.de“ online gestellt.

Ein großer Vorteil bei der Arbeit von NiGuNeGu ist, dass wir ein eingespieltes Team sind. Wir kennen uns persönlich sehr gut und haben gemeinsam über die Jahre bereits viele Comics gezeichnet. Mittlerweile hat sich ein sehr großer Respekt für die Arbeit des jeweils anderen entwickelt und ein Vertrauen, dass bei einem gemeinsamen Projekt unheimlich wichtig ist.

Habt ihr davor schon einmal zusammen gearbeitet, bzw. wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Angefangen hat es wohl damals in der Oberstufe, als wir uns kennenlernten und anfingen gemeinsam kleine Artbattles auszutragen. Kleine Strips die wir immer abwechselnd weitergezeichnet haben. Danach haben wir einen etwas längeren Comic gemacht, eine Dragonballpersiflage namens "Bregenball". Das besondere an den Comics war immer, dass wir die Hauptfiguren waren (keineswegs selbstverliebt :D) und unsere Freunde auch mitgespielt haben. Diese kleinen Vorübungen haben uns dann zu unserem ersten Mammutprojekt, den Junky Cops, geführt. 


Junky Cops bei myComics

Auch in diesem Comic war es dass besondere dass wir uns mit jeder neuen Seite immer abgewechselt haben und so sehr kreativ sein und improvisieren mussten. Dabei haben wir beide viel gelernt und Junky Cops umfasste am Ende über 140 Seiten.
(Aber wir haben natürlich auch viel in und für die Schule gelernt liebe Kinder!)

Ausschnitt aus dem 2. Kapitel von NiGuNeGu

Der interaktive Charakter von NiGuNeGu

Ein weiteres Augenmerk für uns bei NiGuNeGu lag darauf, die Leser mit in unsere Geschichte einzubeziehen. So soll der Comic, neben seinem deutlich humoristischen Aufbau, auch in gewisser Hinsicht lehrreich sein. Ein interaktiver Charakter wird dadurch erzeugt, dass jede Woche Donnerstag (zusätzlich zur montäglichen Comicseite) im Internet eine Lektion oder die Fragebox veröffentlicht wird. In den Lektionen werden Themen des Kennenlernens visualisiert sowie Infos und Übungen für die Leser bereitgestellt. In der Fragebox haben die Leser die Möglichkeit unseren drei Hauptcharakteren Fragen in Sachen Liebe, Triebe, Verführung und Verlust zu stellen.

Die Hauptcharaktere von NiGuNeGu

Wie geht es weiter mit NiGuNeGu?

Comic:
Inhaltlich soll sich NiGuNeGu mit seinen Hauptcharakteren weiterentwickeln. So sind zu Beginn der Geschichte viele Charaktere absichtlich noch etwas plakativ benannt und klischeehaft dargestellt. Mit der Zeit werden der Nice Guy und der Nerd immer mehr Erfahrungen sammeln, daran wachsen und irgendwann vielleicht auch die Frauen besser verstehen. Wo nun noch der männliche Charakter stark im Vordergrund steht (und der weibliche Charakter eher als Mysterium auftritt), wollen wir versuchen nach und nach auch den Einblick in die Gefühlswelt und die Motivation der Damenwelt mehr in den Mittelpunkt zu rücken. Mal sehen was uns noch alles erwartet.

Gewinnspiel:
Mitte Juli wird es bei uns ein cooles Gewinnspiel geben. Das besondere dabei wird es sein, dass unsere Leser mehrere Rollen (Neben- und Statistenrollen) im zweiten Kapitel von NiGuNeGu gewinnen können!

Wann hast du mit dem Comiczeichnen angefangen, und wie kamst du dazu?

Oliver:
Comics und Trickserien begleiten mich schon mein ganzes Leben lang und begeistern mich. Da lag es sehr nah auch selber Geschichten zu erzählen und meine eigenen Figuren zum Leben zu erwecken. Ich erinnere mich noch daran, dass ich bereits in der Grundschule lieber gezeichnet und gemalt habe als alles andere (das hat sich dann bis zur 13 Klasse durchgezogen :D).

Und so sieht der NiGuNeGu-Arbeitsplatz aus

Hannes:
Mein Vater hatte eine kleine Comic-Sammlung mit Asterix, Lucky Luke & Co (seine versteckte Metal Hurlant Sammlung hab ich erst später gefunden). Doch das erste Mal, dass ich gedacht habe „Ich will auch Comics Zeichnen“ war, als ich 1993 das erste Spider-Man Heft gelesen hatte (siehe unten). Da war ich 7 Jahre alt. Ich dachte „Irgendwer muss das ja zeichnen“, gefolgt von „Warum sollte ich das nicht sein?“.

Woran arbeitest du gerade?

Oliver:
Aktuell arbeiten wir bei NiGuNeGu gerade auf unterschiedlichen Stufen. Hannes ist fleißig dabei das zweite Kapitel zu kolorieren, während ich gerade das Storyboard und das Skript zum dritten Kapitel fertig gestellt habe. Außerdem sind wir gerade dabei eine Internetpräsenz zu schaffen, was doch mehr Arbeit ist als wir erwartet haben :D.

Hannes:
Neben NiGuNeGu, meinen 5-10 privaten Comicprojekten (die vermutlich nie das Licht der Welt erblicken werden) helfe ich bei der Comic und Manga Anthologie „Mood Comix / Kibun Manga“ von NextDiemension mit. Dort bin ich mit meinem 2009 angefangenem Manga Projekt „Hammer on Karma“ vertreten, das nun nach 5 Jahren mit dem 2. Kapitel endlich fortgesetzt wird. Viele Grüße an dieser Stelle an alle Leute von Mood/Kibun (Ming, Steady, Marcus, Christof, Julia, Rin, Wadim, Shibo und Bergkristall. Die Anthologie gibt's übrigens hier: Next-Diemension

Cover von "Hammer on Karma"

Das erste Comicheft, das du dir selbst gekauft hast, war:

Oliver:
Die Spinne ist Spider-Man Comic Taschenbuch #65 von Condor (6,90 DM waren damals echt viel Geld für den kleinen Oliver, aber es hat sich gelohnt).

Hannes:
Die Spinne ist Spider-Man Nr.223 von Condor für 3,50 DM. Weil Venom auf dem Cover war.

Was sind Deine aktuellen Favoriten auf myComics?

Oliver:
Natürlich habe ich da meine my all time favorites wie die süße Schlogger, den Hillerkiller und Marvin Clifford. Allerdings gibt es auch immer wieder so viele neue tolle Künstler die sich dort vorstellen, dass es schwierig ist eine Auswahl zu treffen. Aktuell fallen mir piers goffart, Sebastian Drewniok und Q ein.

Hannes:
Am liebsten mag ich generell Anthologien (wie z.B: Mondo, Jazam, Shounen Phalanx), da ich dort zeitsparend viele verschiedene Künstler und Stile entdecken kann. Grundsätzlich mag ich lang laufende, episch erzählte Action-Abenteuer (gerne Fantasy, Mystery, SciFi) am liebsten, daher meine Liebe zum Manga. Ich bin also normalerweise kein großer Gagstrip-Fan und es ist selten, dass ich einen Comic nur aufgrund eines avantgardistischen Stils gut finde, was aber nicht ausgeschlossen ist. Mich inspirieren Rohdiamanten mehr als ausgefeilte High-End Produkte. Ansonsten hier eine keinesfalls erschöpfende Liste mit einigen meiner MyComics-Favoriten:

Vielen Dank für das Interview!

******

Weitere Links + Interviews:

Oliver und Hannes bei myComics:

NiGuNeGu im Web:

Weitere Interviews mit myComics-Wettbewerb Gewinnern + Archiv








Keine Kommentare:

Kommentar posten